Nicostars CHARITY RIDE 2017
Die Teilnahme an der Veranstaltung, insbesondere einer Konvoifahrt, erfolgt auf eigenes Risiko, der Veranstalter haftet für nichts

Historie

Jörg war Biker mit Leib und Seele und Mitglied der

Motorradfahrgemeinschaft Hanse-Biker Hamburg

JJörg verstarb am 18. Mai 2007   Im Gedenken an Jörg und an seine beispiellosen Spendensammlungen für die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. haben die Hanse-Biker Hamburg im Jahre 2007 erstmals den  Nicostars Charity-Ride ins Leben gerufen. Jörg hatte zu Lebzeiten mit seinen Spendensammlungen für das Kinderkrebs-Zentrum Zeichen gesetzt. Er erzielte im Lauf der Jahre eine Spendensumme in Höhe von: 53.350,- € Was konnte man nach Jörgs tragischem Tod tun, um ein wenig von seinem Engagement für die gute Sache in die Zukunft zu bringen? Eine Biker-Sternfahrt für das Kinderkrebs-Zentrum, dass war die Idee und was dabei heraus kam ist grandios und für uns Verpflichtung, den Nicostars Charity-Ride in Hamburg in die Zukunft zu bringen. So lange die Biker mit ihren Spenden die gute Sache aufrecht erhalten und den Charity-Ride besuchen, werden wir uns bemühen, jedes Jahr die Sternfahrt zu organisieren. Die Geschichte von Jörg findet Ihr hier...  Warum “Nicostars” ? Jörg und Sybille besaßen zwei identische Yamaha Drag Star Motorräder und der Nickname "Nicostars" setzt sich aus ihrem Familiennamen und ihren Motorradmodellen zusammen: NICOlaisen - Drag STARS
9. Juli / 2017